Kategorien
Allgemein Förderverein KiezKita Netzwerk Kind

Netzwerktreffen

Wer am vergangenen Samstag (19.Juni 2021) am Hagenplatz vorbeigekommen ist, der wird sich vielleicht über die Vielzahl von Menschen gewundert haben. Diese hatten sich hier versammelt, um bei dem ersten Netzwerktreffen in diesem Jahr dabei zu sein. Die Veranstaltung wurde organisiert durch das Netzwerk Kind, insbesondere durch die Koordinatorin Frau Petra Hahn. Geladen waren verschiedene Meyenburger Vereine und Einrichtungen, die sich den Besucher*innen vorstellten.
Mit dabei waren
– das Netzwerk „Gesunde Kinder“
– die Koordinierungsstelle „Demokratie leben“
– das Modemuseum Meyenburg
– der Meyenburger Jugendclub der BBL
– der Meyenburger Carneval Club
– der Meyenburger Schützenverein
– die Integrationskita „Eichhörnchen“ sowie der Förderverein
– der Frauenchor
– die Flüchtlingsinitiative
– SV Wacker Meyenburg
Netzwerkkoordinatorin Petra Hahn und der Bürgermeister Herr Krassowski begrüßten die anwesenden Gäste und bedankten sich für das Engagement der teilnehmenden Vereine. Im Anschluss daran begann ein Rundgang über den Hagenplatz, auf dem die teilnehmenden Akteure Infostände aufgebaut hatten. Moderiert wurde dieser Rundgang von den Mitarbeiterinnen der „DorfwerkStadt“. Andrea Isermann-Kühn stellte die einzelnen Angebote kurz vor und ermöglichte den Besucher*innen einen Überblick. So wurde aus dem Netzwerktreffen ein „Markt der Möglichkeiten“. Die Vielfalt, die Meyenburg zu bieten hat, wurde am Samstag sichtbar. Dabei ging es bei der Veranstaltung nicht nur um das, was wir hier bereits haben. Die Mitarbeiter*innen der „DorfwerkStadt“ mischten sich unter die Gäste und sammelten den Tag über die Meinungen der Besucher*innen ein. Auf grünen, gelben und roten Karten wurde notiert, was an Meyenburg besonder gut gefällt, was nicht so gut ist und vor allem was die Menschen sich wünschen. Diese Ergebnisse sollen die Steuerungsgruppe des Netzwerks bei der zukünftigen Arbeit unterstützen.
Die Meyenburger Feuerwehr versorgte die Gäste mit leckerem Gegrillten, das DRK verkaufte Kaffee und Kuchen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten drei junge Talente der Mädchenband von Robert Gemmel sowie Schüler der Kreismusikschule mit Lehrer Peter Jekal.
Die Veranstaltung endete mit einer Theateraufführung der Meyenburger Grundschule. Die Viertklässler*innen hatten unter der Regie von Leni-Lotte Klakow das Stück „Chaos hinter den 7 Bergen“ einstudiert. Kriminelle Prinzessinnen, ein verliebtes Rotkäppchen, engagierte Kommissare und ein Vater-Sohn-Duo sorgten für ein erheitertes Publikum, appellierten aber gleichzeitig mit ihrer Geschichte für Toleranz und Unvoreingenommenheit.
Insgesamt kann man diese Veranstaltung des Netzwerks wohl als gelungenen Neustart bezeichnen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.