Kategorien
Allgemein

Weiterbildungstage

Liebe Eltern,
auf das Herzlichste bedanke ich mich im Namen des Teams bei Ihnen. Sie ermöglichten uns zwei ganze Fortbildungstage. Es war ein Geschenk für uns alle, Zeit für die Erarbeitung bestimmter Themen zu haben. Danke. Gern möchte ich Sie wissen lassen, was wir an den zwei Tagen inhaltlich erarbeitet haben. Bis zum Jahresende sind wir in der Verantwortung, ein internes Kinderschutzkonzept auf den Weg zu bringen. Das ist sehr komplex. Einem Puzzelteil widmeten wir uns an den zwei Tagen vor Ostern:
Wie kann es uns gelingen, eine kindliche Beschwerdekultur in unserer Kita zu leben?
Sicherlich fragt sich der eine oder andere, warum denn das? Ganz einfach: Kinder haben Rechte. Wer ihnen diese vorenthält, macht einen Fehler. Denn ,,das Gegenteil von Recht ist nicht Pflicht, sondern Unrecht.“ (J. Maywald) Der Pädagoge Janusz Korczak sagte einst: „Kinder werden nicht erst Menschen – sie sind bereits welche“. Daher sind wir in der gesetzlichen Verantwortung, Kinder auf diesem Weg zu begleiten und zu unterstützen.
Auf unseren Fortbildungstagen stellten wir uns nun fogende Fragen:

Was verstehen wir unter einer Beschwerde?

Wie zeigen sich im Alltag kindliche Beschwerden?

Welchen Gewinn bringt eine gute Beschwerdekultur für die Kinder und für uns?

Wie laden wir die Kinder zum Beschweren ein?

Wie nehmen wir Beschwerden auf?

Wie bearbeiten wir sie gemeinsam?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sprechen Sie uns an! Gern würden wir Ihnen mehr inhaltliche Informationen unterbreiten.

Bis dahin.
Ihre Sybille Gerike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.